Marie Menke

marie-menke.jpg

WER BLOGGT HIER?

marie-menke.jpg

Marie Menke wurde 1997 geboren und wuchs in einer Kleinstadt im Osten von NRW auf. Nach ihrem Abitur zog es sie im Rahmen eines Europäischen Freiwilligendienstes für ein Jahr in Spaniens lebendige Hauptstadt Madrid. Heute wohnt sie in Bonn und studiert dort Politik und Gesellschaft sowie Medienwissenschaft.

Nach Veröffentlichungen in Zeitungen und Magazinen erschien im Dezember 2015 ihr Romandebüt "Tameha - Gene tanzen nicht". Im Juni 2016 folgte der sommerliche Fantasyroman "Calliope Isle - Der siebte Sommer" sowie im Dezember 2016 die bittersüße Dystopie "Cindy & Rella". Außerdem schreibt sie Reportagen, Essays und mehr für verschiedene Lokalzeitungen und Onlinemagazine. In ihrer Freizeit tanzt sie gerne alles von Ballett bis Hip Hop, engagiert sich für den europäischen Jugendaustausch und reist für ihr Leben gerne.

Du findest sie auch auf Twitter, Facebook und Instagram. Bei Anfragen, Ideen u.ä. erreichst Du sie am besten per E-Mail unter marie.menke(at)web.de.

ROMANE

cindy-und-rella.jpg

"Cindy & Rella" bei Carlsen impress, Dystopie für Jugendliche ab 14 Jhre, 3,99€ als eBook, ISBN 978-3-646-60315-6

"Ihr siebzehnter Geburtstag ist der Tag, an dem sich alles entscheiden wird - da sind sich Cindy und Rella einig. Sei es eine glitzernde Party, die Cindy zur Prinzessin des Berliner Nachtlebens krönt, oder ein auf Pergament geschriebener Brief, der Rellas Bestimmung offenbart: An diesem Tag rechnen sie beide fest damit, dass etwas geschehen wird, das ihr Leben für immer verändert. Womit sie jedoch nicht rechnen, ist, dass sie sich ausgerechnet an diesem Tag zum ersten Mal über den Weg laufen werden. Zwei Mädchen, die sich äußerlich bis aufs Haar gleichen und deren Schicksale von Geburt an miteinander verwoben sind. Verliebt in zwei Jungen, von denen nur einer ein Prinz sein kann ..." Jetzt lesen!

calliope-isle.jpg

"Calliope Isle - Der siebte Sommer" bei Carlsen impress, Fantasy/Coming-Of-Age für Jugendliche ab 14, 3,99€ als eBook, ISBN 978-3-646-60224-1

"Seit ihrem neunten Lebensjahr verbringt Allie jeden Sommer auf der traumhaft schönen Tropeninsel Calliope Isle. Zusammen mit Gleichaltrigen besucht sie dort das Arts Camp und tut, was sie am liebsten macht und am besten kann: schreiben, schreiben, schreiben. Doch ihr siebter Sommer auf der exotischen Insel beginnt diesmal unter ganz anderen Vorzeichen: Erst erhält Allie die niederschmetternde Nachricht, dass sie adoptiert wurde, und dann wird ihr auf der Überfahrt auch noch zugeflüstert, dass dieser Sommer alles in ihrem Leben verändern wird - und das ausgerechnet von dem mysteriösen neuen Jungen im Camp. Schon bald stellt sich heraus, dass alle etwas wissen, was Allie nie erzählt wurde, und dass dieses Geheimnis nicht wenig mit ihrem außergewöhnlichem Schreibtalent zu tun hat ..." Jetzt lesen!

"Tameha - Gene tanzen nicht" im Casimir-Verlag, Dystopie für Jugendliche ab 14 Jahre, 13,95€ als Taschenbuch, ISBN 978-3-940877-24-6

"Die angehende Tänzerin Tameha steht vor einer glorreichen Zukunft auf den Bühnen der Stadt. Das Silvarmädchen Bo hingegen ist gezwungen, ihre Begabung vor ihrer Familie zu verstecken. Auf den ersten Blick verbinden sie nur ein Amulett und eine Leidenschaft, doch ihre gemeinsame Vergangenheit reicht weit zurück."

Neugierig geworden? Hier bestellen oder in deinem Buchladen!

 


JOURNALISMUS UND BLOGGEN

Bereits seit 2008 veröffentlicht Marie in der lokalen Tageszeitung Westfalenpost als Redakteurin der JWP wöchentlich Artikel. Neben zahlreichen Glossen und kleineren Texten gehören dazu auch Interviews mit interessanten Persönlichkeiten aus der Region und Reportagen sowie Rezensionen zu neuen CDs, Filmen und Büchern.

unicum.jpg

Unicum wendet sich vor allem an Abiturienten, Studenten und Berufsanfänger und dreht sich um alle Themen, die für sie wichtig sind: Uni, Reisen, Nachhaltigkeit, Medien, Berufseinstieg und mehr. Maries Artikel findet ihr online und in der Printversion, die meisten von ihnen erzählen vom Studieren, vom Reisen, von Freiwilligenarbeit und von Medien.

treffpunkt-europa.de

Der "Treffpunkt Europa" ist das Online-Magazin der Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland und kooperiert mit weiteren Magazinen, die auf spanisch, italienisch, englisch und französisch erscheinen. Es geht um kulturelle und politische Themen und wird von jungen Autoren verfasst. Marie schreibt Artikel über europäische Themen und übersetzte außerdem spanische und englische Texte.

politikorange.jpg

Das Online- und Printmagazin "politikorange" ist ein Projekt der Jugendpresse Deutschland e.V.. Marie war im Sommer 2016 bei einer mehrtägigen Redaktion in Berlin mit dabei, die ganz unter dem Titel "Israel im Fokus" stand. Dabei entstanden sind zwei interessante Texte, von denen sich einer mit dem Israelbild der Deutschen sowie dem Deutschlandbilder der Israelis und der andere sich mit der Wehrpflicht und der Möglichkeiten, die sie einem Land bieten kann, auseinandersetzt. Weitere Texte, die während der Redaktion entstanden, befassen sich u.a. mit Wegen für Studenten und Schüler nach Israel und mit dem Politiker Volker Beck.

"Youthreporter" ist ein Projekt von Jugend für Europa. Junge Erwachsene, die an einem Auslandsaufenthalt innerhalb von Europa teilnehmen, berichten hier von ihren Erlebnissen. Dabei kann es sich um ein Auslandssemester, um einen Europäischen Freiwilligendienst o.ä. handeln. Marie schreibt als Korrespondentin über ihr Auslandsjahr als Europäische Freiwillige.

evs-en-madrid.jpg

Für die Universidad Autónoma de Madrid bloggt Marie außerdem über ihr Leben als EVS-Freiwillige in Spaniens Hauptstadt. Wer mehr über den Europäischen Freiwilligendienst sowie Maries Projekt erfahren möchte, der findet sie daher auch unter EVS en Madrid.

abi.de ist ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit und informiert über Schule, die Zeit nach dem Abi und das Studium. Einmal pro Woche bloggt Marie hier ebenso über ihren Europäischen Freiwilligendienst und erzählt aus ihrem Alltag in Spaniens Hauptstadt.

Das englischsprachige Onlinemagazin "Career Girl Daily" hat mit verschiedenen Rubriken wie "Career", "Travel" und "Lifestyle" ein weit gefächertes Programm. Vornehmlich in diesen beiden Kategorien findest du dort auch Maries Essays.


Kurzgeschichten, essays und lyrik

buchmesse-bonn.jpg

Unter allen Einsendungen zu der Ausschreibung der 10. Bonner Buchmesse Migration 2015 wurden auch zwei von Maries Gedichten ausgewählt: "Wer zählt" und "Anders" erscheinen daher mit vielen weiteren Gedichten zusammen in einem Sammelband.

Aus dem Norden von England bringt Cuckoo Quarterly in seiner Online-Publikation kreatives Schreiben jeder Art, angefangen von Kurzgeschichten über Essays bis hin zu Lyrik, in die Welt. Dazu zählen auch Maries Essay "A love letter to Ballet" sowie ihre Kurzgeschichten "His name was Raz" und "Attention, please".

Als kleine Schwester von BRICKrhetoric veröffentlichte auch GREYstone bis August 2014 neben Fotografie und anderen visuellen Beiträgen auch kreatives Schreiben von jungen Autoren - wie auch Maries Gedicht "Ballet".